• »Geheimnisvoller Harz« Im Zauber der Nacht
    Bernd Sternal (Autor), Ingo Panse (Fotograf)

    Bildband
    96 S., geb., 240 x 165 mm, Farbabb.
    ISBN 978-3-9546-2826-1
    Preis: 16,95 € 
  • Beschreibung: Rätselhafte Menhire, uralte Kultstätten, Höhlenwohnungen, Baummethusalems, Sühnekreuze, Mühlen, Klippen und Zwergenlöcher - der Harz ist voller einmaliger Sehenswürdigkeiten, die geheimnisvoll und sagenumwoben sind. Um den Sagenzauber, das Mystische der Harzlandschaft einzufangen, hat sich der Fotograf Ingo Panse mit seiner speziellen Lightpainting­ Technik wieder einmal aufgemacht und in dunkler Nacht magisch­romantische Fotos geschossen. Der Harzautor Bernd Sternal hat die Lokalitäten, Mythen und Legenden um diese Fotografien in Worte gefasst.
    So lädt auch dieser Band dazu ein, die Augen für die Schönheiten der Harzer Landschaft, in der nicht nur Teufel, Hexen und Berggeister ihr Unwesen getrieben haben sollen, zu öffnen, seine Wunder zu schauen und seine Zauberbande zu spüren. Auch wollen Fotograf und Autor damit ein Stück Heimatkunde bewahren und dazu anregen, die magische Aura des Harzes in mystischem Licht und umerzählt auch anders zu erleben als sonst.
  • Der Fotograf
    Ingo Panse, geb. 1964, Nachtfotograf, Spezialist für Lightpainting, einer Technik, bei der
    die Motive mit Hilfe von Taschenlampen und anderer diverser Leuchtmittel ausgeleuchtet
    werden. Zahlreiche Fotoausstellungen, Bildbände »In der Stille der Nacht« (2005),
    »Nächtlicher Sagen HARZ« (2013).
    Der Autor
    Bernd Sternal, geb. 1956, Dipl.-Ingenieur, Manager, Geschäftsführer, Unternehmer,
    Unternehmensberater, betreibt das Harzer Tourismusportal, den Verlag Sternal Media,
    arbeitet für die Radio Harz-Börde-Welle.

Hier bestellen beim Mitteldeutschen Verlag >>> zum Buch

 
Oder bestellen bei Amazon >>>

Durchgesehener Neusatz bearbeitet und eingerichtet von Michael Holzinger
Erstdruck: Halle (Hemmerde und Schwetschke) 1814.

Textgrundlage ist die Ausgabe:
Friedrich Gottschalck: Die Sagen und Volksmährchen der Deutschen 1.
Halle: Hemmerde und Schwetschke, 1814.


  • Bergmannssagen
    erzählt von Thomas Krause

    Erscheinungstermin: 10. Juni 2016
    Label: klang:art
    Copyright: 2016 klang:art
    Gesamtlänge: 1:14:24 

Unverhofftes Wiedersehen (Schweden) 6:12
Die drei Bergleute im Kuttenberg (Böhmen) 4:43
Frau Holle als Ehestifterin in Andreasberg (Harz) 4:39
Der mitleidige Bergmann von Clausthal (Harz) 2:46
Der silberne Krug (Harz) 4:04
Der verzauberte Kaiser (Harz) 5:20
Der Riese Dörn (Sauerland) 3:13
Reden ist Silber, Schweigen ist Gold! (Sauerland) 3:17
Die vertauschten Schuhe und Strümpfe (Sauerland) 3:03
Die silbernen Tannenzapfen (Sauerland) 3:25
Wie der Schweinehirte die Steinkohle fand (Ruhrgebiet) 5:10
Die Schwarzmännchen von Sprockhövel (Ruhrgebiet) 3:54
Der silberne Mann (Ruhrgebiet) 6:20
Die Grubenmännchen (Ruhrgebiet) 5:19
Die Legende vom Barbarazweig (Ruhrgebiet) 10:29


Sagen, Mythen und Legenden aus dem Harz Sagen, Mythen und Legenden aus dem Harz: Band 4 (Gebundene Ausgabe)
von Bernd Sternal (Autor)

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (7. Dezember 2012)
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung: Unser vierter Band schließt nahtlos an die Sagen, Mythen und Legenden der drei vorherigen Bände an. Es ist schon erstaunlich, wie viele dieser literarischen Relikte die Zeit überdauert haben. Das zeugt davon, wie wichtig es den Menschen in alter Zeit war, diese „Geschichten“ für ihre Nachwelt zu erhalten. Heute, in unserem Informationszeitalter, ist es eher unüblich noch Geschichten zu erzählen oder vorzulesen. Daher sind viele der alten Überlieferungen auch weitgehend in Vergessenheit geraten. In diesem und den noch folgenden Bänden werden wir sie wieder zum Leben erwecken – natürlich wie gewohnt, mit wunderschönen Zeichnungen von Lisa Berg. Übrigens, zahlreiche dieser Harzer Sagen, Mythen und Legenden waren auch Inspiration für einige bekannte Volksmärchenautoren wie die Brüder Grimm, Ludwig Bechstein, Ernst Moritz Arndt und Hans Christian Andersen.

Gebundene Ausgabe:    
 
Taschenbuch:
 
oder Gebundene Ausgabe - 144 Seiten, 56 Farbillustrationen
oder Taschenbuch - 144 Seiten, 56 s/w Illustrationen

Sagen und Märchen aus dem Harz Band 03 - Sternal Media Sagen, Mythen und Legenden aus dem Harz: Teil III (Gebundene Ausgabe)
von Bernd Sternal (Autor)

Kurzbeschreibung: Unser dritter Band „Sagen, Mythen und Legenden“ unternimmt, wie seine Vorgänger, eine literarische Reise quer durch die Harzregion. Auch diesmal wird wieder von den Menschen der Region, von geschichtlichen Ereignissen, von der vielschichtigen Landschaft und von unerklärlichen Ereignissen und Begegnungen erzählt. Wir möchten bei der Lektüre Ihre Phantasie noch mehr anregen, denn die ist bei Sagen ein unentbehrliches Instrument. Daher hat die Illustratorin, nach Möglichkeit, die jeweiligen Handlungsorte, seien es Gebäude, Felsformationen o.a. in den Illustrationen noch intensiver bildlich dargestellt. Lassen Sie sich erneut entführen in eine alte, längst vergangene Zeit und freuen Sie sich schon auf den nächsten Band.
 

Gebundene Ausgabe:
 
Taschenbuch:
 
oder Gebundene Ausgabe - 144 Seiten, 47 Farbillustrationen
oder Taschenbuch - 144 Seiten, 47 s/w Illustrationen
oder Kindle-Ausgabe (E-Book) zum Herunterladen

Sagen und Märchen aus dem Harz Band 02 - Sternal Sagen, Mythen und Legenden aus dem Harz: Teil II (Gebundene Ausgabe)
von Bernd Sternal (Autor)

Kurzbeschreibung: Mythen, Sagen und Legenden prägen den Harz wie kaum etwas anderes, wir begegnen ihnen auf Schritt und Tritt. Sie berichten von geschichtlichen Ereignissen oder einfach nur vom Leben der Menschen. Sie entstanden zu Zeiten, wo Schreiben und Lesen Adel und Kirche vorbehalten waren. Darum wurden sie mündlich überliefert, von Generation zu Generation. Wir haben sie gesammelt, ihnen ein modernes Kleid geschneidert und sie farbig illustriert um sie zu erhalten und weiter zu überliefern. Denn leider sind Erzählstunden nicht mehr all zu modern. Vielleicht gefallen ihnen ja unsere Harzer „Geschichten“ aus alter Zeit und sie erzählen sie ihren Kindern und Enkeln weiter?

Gebundene Ausgabe:
 
Taschenbuch:
 
oder Gebundene Ausgabe - 144 Seiten, 42 farbige Illustrationen
oder Taschenbuch - 144 Seiten, 42 sw Illustrationen

Sagen und Märchen aus dem Harz - Sternal Sagen, Mythen und Legenden aus dem Harz: Teil I (Gebundene Ausgabe)
von Bernd Sternal (Autor)

Kurzbeschreibung: Eine Sammlung der schönsten Mythen, Sagen und Legenden aus der Harzregion, farbig illustriert, in mehreren Bänden. Sagen sind Kulturgut, kulturelle Hinterlassenschaften, die über das Leben unserer Vorfahren Auskunft geben. Sie haben erzählenden Charakter, sind im Kern auf Wahrheitsberichte oder wahre Begebenheiten aufgebaut und verkörpern somit einen gewissen Realitätsanspruch. Harzer Sagen in ihrem Fortbestand zu sichern und weiter zu überliefern ist unserer Ziel. Dazu haben wir alte Sagen der Harzregion zusammengetragen und ihnen ein modernes Kleid geschneidert. Mehr dazu
 

Gebundene Ausgabe:
 
Taschenbuch:
 
oder Gebundene Ausgabe - 136 Seiten, 59 farbige Illustrationen
oder Taschenbuch - 136 Seiten, 59 sw Illustrationen

  • »Mystischer Harz« Verzaubert und geheimnisvoll
    Bernd Sternal (Autor), Ingo Panse (Fotograf)

    Bildband
    96 S., geb., 240 x 165 mm, Farbabb.
    ISBN 978-3-95462-524-6
    Preis: 16,95 € 
  • Beschreibung: Die einmalige Aura des Harzes bei Nacht mit Licht »gemalt«
    Kaum ein deutsches Gebirge hat so viele sagenhafte und mystische Orte wie der Harz.
    Sie werden hier auf zauberhafte Weise präsentiert. Ingo Panse hat für seine
    Nachtfotografien eine besondere Aufnahmetechnik so eingesetzt, dass Felsformationen
    und Landschaften zu leuchten beginnen und das Romantische und Mystische der
    Bergwildnis ans Licht kommt. Autor Bernd Sternal kennt die Sagen und Mythen der
    Region aus dem Effeff.
    Das Buch lädt ein, die geheimnisvolle Aura des Harzes anders zu sehen als gewohnt.
  • Der Fotograf
    Ingo Panse, geb. 1964, Nachtfotograf, Spezialist für Lightpainting, einer Technik, bei der
    die Motive mit Hilfe von Taschenlampen und anderer diverser Leuchtmittel ausgeleuchtet
    werden. Zahlreiche Fotoausstellungen, Bildbände »In der Stille der Nacht« (2005),
    »Nächtlicher Sagen HARZ« (2013).
    Der Autor
    Bernd Sternal, geb. 1956, Dipl.-Ingenieur, Manager, Geschäftsführer, Unternehmer,
    Unternehmensberater, betreibt das Harzer Tourismusportal, den Verlag Sternal Media,
    arbeitet für die Radio Harz-Börde-Welle.

Hier bestellen beim Mitteldeutschen Verlag >>> zum Buch

 
Oder bestellen bei Amazon >>>

Märchen, Sagen und Geschichten um und über Bad Suderode: Beiträge zur Heimatkunde [Taschenbuch]
Carsten Kiehne (Autor)

Taschenbuch: 104 Seiten, 35 farbige Abbildungen, 3 schwarz/weiß Abbildungen
Verlag: Books on Demand (Dezember 2013)
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung: Dieses Werk ist ein Versuch, am Beispiel Bad Suderodes den Leser darauf aufmerksam zu machen, welche Schätze in den heimatlichen Sagen und Märchen des Harzes oft verborgen liegen. Sagen und Märchen sind, obschon sie meist viele Jahrhunderte alt sind, dennoch nichts veraltetes. Oftmals sind sie sogar hochaktuell, beantworten Fragen auf aktuelle Lebensthemen oder erklären geschichtliche oder religiös/spirituelle Zusammenhänge und manchmal ... macht das Lesen dieser Kuriositäten einfach auch nur Spaß! Das Buch spiegelt in lebhaften (oft auch nicht ganz ernst zu nehmenden) Worten und in einfacher Erzählform, den Sinn der "Mären", die ja eigentlich stets von Mund zu Mund weitergegeben worden sind. Viel wichtiger als ihr Wahrheitsgehalt ist dabei immer, dass sie Herzen berührt haben und auch heute noch berühren und dabei oft heilsam auf Körper und Geist einwirken. Sagen und Märchen lassen unseren Alltag wieder lebendiger werden. Ich gehe dann halt nicht an einem belang- und namenlosen Felsen oder an einem x-beliebigen Baum vorbei, sondern erahne, dass jedes Ding um mich herum eine eigene wunderbare (manchmal sonderbare) Geschichte für mich bereit hält. Ich werde von der Natur so reich beschenkt, wenn ich nur offen dafür bin und mich berühren lasse. Halte ich nur einen kurzen Moment inne, atme ich durch und öffne mein Herz vor der Natur und ihren Wundern, dann vermögen es die Sagen und Märchen, mich aus meinem Alltag eine Zeit lang herauszuheben und meinem Leben ein Stück des Zaubers der Kindheit zurückzugeben.

 
oder Taschenbuch: 104 Seiten

Neue Geschichten aus dem Harz: Die Moosmännchen sind angekommen
von Günter Richter(Autor), Solveig Schröder(Autor), Reiner Beab(Autor)

Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (16. Juni 2014)
Sprache: Deutsch

Das nachfolgende Werk mit seinen 368 Geschichten ist gewidmet den Kindern dieser Welt. Aus diesem Grunde beginnt dieses Buch auch am 01. Juni und nicht am 01. Januar. Die Geschichten stellen keine zusammenhängende Handlung dar. Jede Geschichte ist zum Nachdenken, zum Schmunzeln, zur Anregung und auch zur Wissensvermittlung gedacht. Alle Geschichten sind frei erfunden. Die jeweiligen geographischen Bezüge im Buch entsprechen der Wirklichkeit. Sowohl Handlungen und Handelnde sind rein zufällig. In keiner Weise ist beabsichtigt, auf real existierende Personen Bezug zu nehmen. Wir wünschen Groß und Klein viel Spaß beim Lesen dieser Lektüre. Die Autoren: Solveig Schröder und Günter Richter Der Illustrator: Reiner Beab 


Brocken Sagenbuch: Mit den Walpurgissagen
Harald Rockstuhl (Autor)

Broschiert: 96 Seiten
Verlag: Rockstuhl Verlag; Auflage: 1., Auflage 2010 (1. Mai 2010)
Sprache: Deutsch

AUS DEM VORWORT: --- Wenn der scheidende Aprilmond die letzten Reste des Winters von dannen führt, und mit dem lieblichen Mai der junge Frühling wieder kommt, dann in der Walpurgisnacht pomadisieren sich die Hexen, alte und junge, schöne und häßliche, mit duftiger Salbe, um federleicht zu werden und mit dem Sprüchlein: Oben hinaus und nirgends an! zum Schornstein hinaus zu kutschieren. O welch ergötzlicher Reiterzug! Es trägt der Besen, es trägt der Stock, Die Gabel trägt, es trägt der Bock! J. H. Frauenstein 1853 (Aus dem Vorwort)
Kurzbeschreibung
DAS GROSSE BROCKEN SAGENBUCH - HARZ BROCKENSAGEN: ---96 Seiten mit 29 Abbildungen, darunter 13 Zeichnungen und 16 Fotos. --- 44 Sagen über den Brocken und Walpurgissagen werden in diesem Buch alle auffindbaren Brockensagen erzählt.


Neues und Altes aus dem Sagenkreise des Vater Brocken: Märchen und Sagen erzählt von E. Förstner
Clara Johanna Förstner (Autor) 

Broschiert: 51 Seiten
Verlag: Rockstuhl; Auflage: Reprint d. Ausg. 1905 (Mai 2010)
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung: 52 Seiten mit 7 Abbildungen und Fotos: Inhalt: 1. Walpurgisnacht 5 2. Die wilde Jagd 10 3. Brockengold 17 4. Die langen Kakerhälse 25 5. Wo das Maikäferlied herstammt 26 6. Drübeck 28 7. Prinzeß Ilses Hülfe 31 8. Die Hasselburg 34 9. Stapelburg 38 10. Der Schöppenstädter Grund 40 11. Das eingemauerte Kind auf der Harzburg 42 12. Die Sage von der Harburg 44 13. Die Wasserleitung im Wernigeröder Schlosse 46 14. Der Kiebitztanz 47 Über die Autorin 51
Über den Autor
Clara Johanna Förstner (1850 bis 1907), geb. Müller, Wülfrath, Rheinland, Ps. Johanna Müller und Hans Sonntag, ist am 30. August 1850 als Tochter eines Lehrers, der später als Bürgermeister der Stadt Wettin gewählt wurde, zu Krosigk im Saalkreise geboren. Sie erhielt ihren Unterricht von dem in Krosigk amtierenden Pastor Otto und von dessen ältestem Sohne Adolf, dem jetzigen Pfarrer Otto in Ampfurt bei Oschersleben, welcher der Autorin stets ein brüderlicher Freund geblieben ist. Sie schrieb bereits früh als Mädchen, wie sich die Schriftstellerin an einer Stelle selbst äussert, „für allerhand Wurstblättchen“ in grösster Heimlichkeit, hatte jedoch – wie sie ebenfalls sagt – „einen gewaltigen Begriff von ihren späteren Leistungen.“ Nach ihrer Verheiratung setzte sie ihre schriftstellerische Thätigkeit fort, will aber, trotz der Erspriesslichkeit ihrer Arbeiten nicht die Höhe erreicht haben, die ihrem Geiste vorgeschwebt hat. Ihr Gatte, welcher Rendant bei der Stadtsparkasse in Quedlinburg a. H. war, ist ihrem Schaffen stets mit regstem Interesse gefolgt, mit ihr gewissermassen zusammen schaffend. Nach seinem Tode und dem Verlust ihrer Kinder fühlt sich die Dichterin vereinsamt, so dass ihr die rechte Schaffenskraft zu neuen Arbeiten nach ihrer Aussage fehlt. (aus Sophie Pataky: Lexikon deutscher Frauen der Feder Bd. 1. Berlin, 1898., S. 220.)


Die schönsten Sagen aus dem Harz [Gebundene Ausgabe]
Luise Bussert (Autor)

Gebundene Ausgabe: 111 Seiten
Verlag: Bussert & Stadeler (28. November 2011)
Sprache: Deutsch

Seit alters her begegnen sich am Harzgebirge mächtige Herzöge und hochgemute Helden, Hexen und Teufelsgelichter, zwielichtige Zwerge und ruppige Räuber. Wer ihrer noch nicht ansichtig wurde an Walpurgis, auf der Harzburg oder unterm Kyffhäuser; hier wird er sie finden: in den zauberhaften Bildern der schönsten Sagen des Harzes.


Im Zauberbann des Harzgebirges. Harz-Sagen und Geschichten. Neuausgabe des Druckes von 1890
von Marie Kutschmann

Gebundene Ausgabe
- 230 Seiten - Verlag Dr. Bussert & Stadeler

Kurzbeschreibung: "Es gab eine Zeit, da alles Land, so zwischen der Weser und dem Elbstrom sich dehnt, von undurchdringlicher Waldung bedeckt war. Finster und unwirtlich lag es da, und wilde Stürme brausten darüber. Eichen reihten von Norden her, Buchen von Süden Wipfel an Wipfel, und in der Mitte, wo der Felsen Grat sich zum Himmel hob, schauten dunkle Föhren weit in die Ferne. ... Da waren die Sitze der allmächtigen Götter: da thronte Wodan als Haupt der Asen, da schmiedete Thor seine schrecklichen Blitze und schwang seinen Hammer in furchtbarem Donnerschlag, da sausten die Walküren auf geflügeltem Rosse dahin, die Schlachtenjungfrauen, welche die gefallenen Helden im Sturme hinaufführten zur Walhalla, zum glänzenden Sitze der Götter." Ein bibliophiles Kleinod aus der Zeit des Jugendstils, liebevoll illustriert mit Farbdrucken und Holzschnitten.


Sagen und Legenden vom Harz und vom Kyffhäuser
von Dietrich Kühn

Gebundene Ausgabe - 339 Seiten

Klappentext: Im Bereich des Harzes und seines Vorlandes finden wir eine beeindruckende Vielfalt von Sagen. Der Widerstreit zwischen christlicher Mission und vorchristlichem Glaubensleben, der uralte Bergbau, die wechselvolle Geschichte und der großartige Kontrast von Lieblichem und Bizarrem in der Landschaft regten unsere Ahnen dazu an, das, was sie erlebten, empfanden und glaubten in der ihnen eigenen bilderreichen Weise den Nachkommen zu überliefern. Mehr dazu


Zwischen Harz und Kyffhäuser: Gedichte, Sagen, Fabeln (Taschenbuch)
von Paul Hara (Autor)

60 Seiten

Klappentext: Im Bereich des Harzes und seines Vorlandes finden wir eine beeindruckende Vielfalt von Sagen. Der Widerstreit zwischen christlicher Mission und vorchristlichem Glaubensleben, der uralte Bergbau, die wechselvolle Geschichte und der großartige Kontrast von Lieblichem und Bizarrem in der Landschaft regten unsere Ahnen dazu an, das, was sie erlebten, empfanden und glaubten in der ihnen eigenen bilderreichen Weise den Nachkommen zu überliefern. Mehr dazu


Der Harz: Natur, Kultur und Mythen (Gebundene Ausgabe)
von Armin Maywald (Autor)

135 Seiten

Armin Maywald (Jahrgang 1953) ist Diplom-Biologe, Naturfotograf, Autor und Filmer. Seit vielen Jahren engagiert er sich in den Bereichen "Naturschutz" und "Gesunde Ernährung". Seine Arbeiten erscheinen in zahlreichen Magazinen und Büchern und sind geprägt von einem hohen Maß an Fachkenntnis. Auch als Buchautor und Naturfilmer hat er sich einen Namen gemacht.
 


Sagen und Bilder aus dem Harz und seiner weiteren Umgebung
von Roger Rössing

Gebundene Ausgabe - 112 Seiten - Tauchaer Verlag


Sagen und Märchen aus dem Harz
von Gundula Hubrich-Messow (Herausgeber)

Broschiert - 128 Seiten - Husum Druck, Husum

 


Die Hexe von Elbingerode. Das Schicksal einer Harzerin
von Günther Ricke

Taschenbuch - Broschiert - 252 Seiten
Sprache:
Deutsch