Herzlich willkommen im Partnershop von Amazon

Hier finden Sie eine riesige Auswahl an Bildbänden, Reiseführern,  Wanderführern, Karten, Städteführern, Videos und und und ... über die Harzregion.

Vorteile von www.amazon.de:

  • Ab einem Bestellwert von über 20,00 € werden alle Amazon Artikel versandkostenfrei geliefert.
  • Zahlen Sie einfach auf Rechnung (Lieferadresse und Rechnungsadresse müssen die gleiche Adresse sein).
  • Rücknahme gekaufter Artikel innerhalb von 30 Tagen.
  • Keine Risiken beim Einkaufen bei Amazon.
  • Sternal Media ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., ein Partnerwerbeprogramm, das für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu  amazon.de  Werbekostenerstattungen verdient werden können.

Näheres zu Amazon erfahren Sie bei hier.


In der Toten Zone,Ein Tagebuch aus einem kleinen Dorf am Rande des Harzes von Bernd Sternal In der Toten Zone
Ein Tagebuch aus einem kleinen Dorf am Rande des Harzes

Bernd Sternal (Autor)

Taschenbuch: 56 Seiten
Verlag: Books on Demand
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-7494-9748-5

Buchbeschreibung: Es gibt Zeitdokumente, die müssen der Nachwelt erhalten bleiben. Sie sollen den nachfolgenden Generationen ein warnendes Beispiel sein, denn Geschichtsschreibung sollte kein Selbstzweck sein.
Ein solches Zeitdokument, über die Vorgänge an der Westgrenze der sowjetischen Besatzungszone im Kalten Krieg, ist dem Publizisten Bernd Sternal in die Hände gefallen. Es ist ein Tagebuch über 2 Monate im Frühsommer 1952, das von einem unbekannten Verfasser in einem kleinen Dorf am Rande des Nordharzes geschrieben wurde. Es schildert die Vorgänge um Flucht, Grenzsicherung, Isolierung der Bevölkerung, Zwangsumsiedlung, Planerfüllung, kommunistischer Ideologie, Menschenverachtung und Denunziation, sowie dem Säen von Misstrauen untereinander – und alles nur aus einem Grund: zur Aufrechterhaltung der Macht durch die SED.
Diese Aufzeichnungen aus dem „Zonenrandgebiet“ sollten eigentlich in jedem Geschichtsunterricht zur Lektüre werden. Daher hat Bernd Sternal das Tagebuch neu herausgegeben, in der Hoffnung, dass es einige Geschichtslehrer auch so sehen. Zudem dürfte das kleine Buch auch den meisten Deutschen aus Ost und West, die nicht in dieser prekären Zone lebten, Informationen liefern, die sie so bisher nicht kannten oder aber nicht glauben wollten.

Die Texte werden durch ca. 10 schwarz-weiße Abbildungen ergänzt.

   
  oder über Amazon bestellen >>>
   

Der Harz in alten künstlerischen Darstellungen, Band 1 von Bernd Sternal Der Harz in alten künstlerischen Darstellungen, Band 1
Bernd Sternal (Autor)

Taschenbuch: 168 Seiten
Verlag: Books on Demand (Dezember 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-7504-2794-5

Buchbeschreibung: In meiner umfangreichen Harzbibliothek bin ich immer wieder auf alte Zeichnungen, Radierungen, Stiche, Gemälde und Aquarelle der Harzregion gestoßen, die einem hohen künstlerischen Anspruch genügen, jedoch nicht mehr bekannt sind.
Sie wurden zu einem großen Teil explizit für Bücher und Zeitschriften geschaffen, um diese zu illustrieren. Es war eine Zeit, in der sehr viele Druckerzeugnisse entstanden, die Fotografie jedoch noch auf vergleichsweise niedrigem Niveau war. Daher beauftragten die Verlage Künstler und Künstlerinnen mit der Schaffung von entsprechenden Werken. Viele von ihnen verdienten von etwa 1850 bis 1930 ihr tägliches Brot mit solchen Auftragswerken. Schlagartig setzte um 1930 jedoch ein Sinneswandel ein und Fotografien ersetzten die Werke der Malerei, Zeichnungen und Grafiken. Es war wohl zum einen eine Modefrage und zum anderen eine der Kosten.
Ich bin der Meinung, dass diese Werke, die unsere Harzregion in einem längst vergangenen Licht zeigen, nicht der Vergessenheit anheimfallen dürfen. Daher habe ich sie gesammelt und archiviert um sie, in entsprechendem Kontext, der Öffentlichkeit zu präsentieren. Ich hatte jedoch anfangs nicht gedacht, dass es so viele alte Werke sein würden.
Dann habe ich begonnen nach den Künstlern und Künstlerinnen zu recherchieren, um neben den Werken auch eine kurze Vita zu präsentieren. Bei vielen Künstlern ist mir das gelungen, es sind bekannte und weniger bekannte, von einigen ist jedoch außer ihren Werken nichts überliefert. Vermutlich haben einige davon auch unter einem Pseudonym gearbeitet, dass wir heute nicht mehr zuordnen können.
Aus der Idee, ein Buch mit alten künstlerischen Ansichten zu machen, werden nun zwei Bände. Dass ist notwendig, um die Arbeiten in entsprechendem Rahmen und Qualität darstellen zu können. Die Werke von 70 namentlich bekannten Künstlern und Künstlerinnen werden nun neu präsentiert, dazu kommen zahlreiche Werke von unbekannten Künstlern und Künstlerinnen. Ich hoffe, dass diese zwei Bände viele Kunstliebhaber und Heimatfreunde ansprechen werden, und zudem, dass zahlreiche Werke und Künstler vor dem Vergessen bewahrt werden können.

Im Buch finden sie 151 alte Darstellungen, darunter Feder- und Bleistiftzeichnungen, Radierungen, Lithografien, Stiche, Holzschnitte, Aquarelle und Gemälde.

  oder über Amazon bestellen >>>

Der Harz in alten künstlerischen Darstellungen, Band 2 von Bernd Sternal Der Harz in alten künstlerischen Darstellungen, Band 2
Bernd Sternal (Autor)

Taschenbuch: 164 Seiten
Verlag: Books on Demand (Dezember 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-7504-3009-9

Buchbeschreibung: Hier im zweiten Band beginnen die künstlerischen Werke mit dem Ort Ilsenburg. Wieder findet man zahlreiche alte Zeichnungen, Radierungen, Stiche, Gemälde und Aquarelle, die einem hohen künstlerischen Anspruch genügen, jedoch nicht mehr bekannt sind.
Die Darstellungen wurden zu einem großen Teil explizit für Bücher und Zeitschriften geschaffen, um diese zu illustrieren. Es war eine Zeit, in der sehr viele Druckerzeugnisse entstanden, die Fotografie jedoch noch auf vergleichsweise niedrigem Niveau war. Daher beauftragten die Verlage Künstler und Künstlerinnen mit der Schaffung von entsprechenden Werken. Viele von ihnen verdienten von etwa 1850 bis 1930 ihr tägliches Brot mit solchen Auftragswerken. Schlagartig setzte um 1930 jedoch ein Sinneswandel ein und Fotografien ersetzten die Werke der Malerei, Zeichnung und Grafik. Es war wohl zum einen eine Modefrage und zum anderen eine der Kosten.
Ich bin der Meinung, dass diese Werke, die unsere Harzregion in einem längst vergangenen Licht zeigen, nicht der Vergessenheit anheimfallen dürfen. Daher habe ich sie gesammelt und archiviert, um sie, in entsprechendem Kontext, der Öffentlichkeit zu präsentieren.
Auch zu den Künstlern und Künstlerinnen im zweiten Band habe ich versucht eine kurze Vita zu recherchieren. Bei vielen Künstlern ist mir das gelungen, es sind bekannte und weniger bekannte, von einigen ist jedoch außer ihren Werken nichts überliefert. Vermutlich haben sie auch unter einem Pseudonym gearbeitet.
Aus der Idee, ein Buch mit alten künstlerischen Ansichten zu machen, werden nun zwei Bände. Das ist notwendig, um die Arbeiten in entsprechendem Rahmen und Qualität darstellen zu können. Ich hoffe, dass diese Bücher viele Kunstliebhaber und Heimatfreunde ansprechen werden, und zudem, dass zahlreiche Werke und Künstler vor dem Vergessen bewahrt werden können.

Im Buch finden sie ca. 160 alte Darstellungen, darunter Feder- und Bleistiftzeichnungen, Radierungen, Lithografien, Stiche, Holzschnitte, Aquarelle und Gemälde.

  oder über Amazon bestellen >>>

Weitere verlagseigene Bücher

 
--- NEU --- NEU --- NEU --- --- NEU --- NEU --- NEU --- --- NEU --- NEU --- NEU --- --- NEU --- NEU --- NEU ---
Sippe Vollmer - eine Suderöder/Gernröder Familien-Chronik von Bernd Sternal Thüringen Burgen, Schlösser & Wehrbauten Band 2: Standorte, Baubeschreibungen und Historie Gernrode/Harz und die Zeit als "Jungmädelstadt" von Bernd Sternal Der Gummibock von Siegfried Stein


Harzer Persönlichkeiten Band 4 von Bernd Sternal Der Harz - Malerei, Lyrik und Wissenswertes von Angela Peters und Bernd Sternal Die Harz - Geschichte 6 - Vom Westfälischen Frieden 1648 bis zum Ende der Napoleonischen Kriege 1815 von Bernd Sternal Weitere

Verlagseigene Bücher

finden Sie

hier >>>

 

Farbbildreise Romantischer Harz - Mit Gebietskarten (Hexenstieg-Karte).
von Horst Ziethen (Autor/Herausgeber)
Broschiert:
84 Seiten, Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch

Die romantischen Landschaften, die erst Heine und Goethe, Hermann Löns und Fontane uns zu sehen gelehrt haben, regten immer wieder zu unzähligen Sagen und Geschichten, von der Teufelsmauer und vom guten Zwerg Hübichenstein ... an. Goethe selbst hatte sich 1777, als er den "Blocksberg", wie er den Brocken nannte, bezwang, dort zum Hexentanzplatz im "Faust" inspirieren lassen. Mit der Farbbild-Reise in diesem Buch können Sie das gesamte romantische Harzgebirge mit seinen urigen Naturschönheiten, den Bergen, Tälern, Wäldern, Flüssen und Seen, den Fachwerkidyllen und den Zeugen der kulturellen Vergangenheit erleben. Dieser Reise-Bildband beinhaltet Spitzenfotos bekannter Landschaftsfotografen und bildbegleitende einfühlsame sowie informative Texte der gebürtigen Harzerin und Autorin Gisela Buddée. Durch die dreisprachige Ausgabe (D/E/F)ist dieser Bildband Heimatbuch und Entdeckungsreise sowie Souvenir für jeden Harz-Reisenden und ein repräsentativer Botschafter für jeden Fremden, der den Harz kennen lernen möchte.
Bestellen über den ZIETHEN-PANORAMA VERLAG:

http://www.ziethen-panoramaverlag.de

oder bei


Wandern im Harz 1 : 50 000. Wandern im Westharz / Wandern im Ostharz / Begleitheft
Landkarte, Verlag:
Landesvermessungsamt Niedersachsen / Lgn; Auflage: 3., Aufl. (Juli 2009)
Sprache: Deutsch; Größe und/oder Gewicht: 24 x 12 x 1,4 cm
  • Kundenrezession:
    Wanderkarten-Satz bestehend aus 2 Karten und einem Begleitheft:
    1.)"Wandern im Westharz" Landesvermessungsamt Niedersachsen
    2.)"Wandern im Ostharz" Landesvermessungsamt Sachsen-Anhalt
    3.)Begleitheft "Wandern im Harz" mit Angaben zu Distanzen und Zusatzinformationen


Katalog zur Ausstellung im Bonhöffer Haus in Friedrichsbrunn Die Familie Bonhoeffer und Friedrichsbrunn
von Dieter Zehnpfund
Preis: 10,00 Euro (163 Seiten, ISBN 978-3-00-024208-3)

Auszug aus dem Vorwort:
"Liebe Leser,
die Ausstellung "Die Familie Bonhoeffer und Friedrichsbrunn" soll dazu beitragen, den Lebensstil, die soziale Stellung, die Wertvorstellungen und die Ansichten einer preußisch-liberalen Bürgerfamilie deutlicher zu machen, deren Name, vor allem wegen der Persönlichkeit Dietrich Bonhoeffers, in der ganzen Welt einen guten Klang hat. Die hier gezeigte Zusammenstellung von Bildern und Texten ist vor allem den Einflüssen, Wirkungen und Reflektionen unseres Heimatortes Friedrichsbrunn auf die Familie Bonhoeffer und ihren Verwandten gewidmet. ..."
Dieter Zehnpfund /Ortschronist

Bestellungen möglich über:
Rosemarie Zehnpfund
Waldstraße 8, 06507 Friedrichsbrunn
oder Email: gabriela-1962@hotmail.de
oder Telefon: 039 487 - 749 161


Geschichte des Harzes von Barbara Ehrt

Eine kleine Geschichte des Harzes
von Barbara Ehrt

Die Autorin unternimmt einen kühnen historischen Streifzug durch die allgemeine Harzgeschichte. Die Lebenswelten des knorrigen Bergvolkes werden beleuchtet und bis in die heutige Zeit sowohl kritisch als auch wohlwollend betrachtet. Der Harz war immer ein zerteiltes Gebirge mit vielen unterschiedlichen Verwaltungsformen, dies hat verhindert, dass die Bewohner eine einheitliche Identität entwickeln konnten. Der Harz hat, wie auch die Stadt Berlin, sehr unter der Teilung durch die Mauer zu leiden gehabt und bis heute ist der Harz kein "einig Vaterland".

Für die Altersgruppen zwischen 10 und 100 Jahren steht das Büchlein ab sofort jedem Harz-Fan als Begleitlektüre zum Harzurlaub oder zur Vertiefung der Geschichtskenntnisse zur Verfügung!

Hier können Sie das Buch bestellen!